30.7.2020

Das Carport braucht mal wieder etwas Farbe bzw. Holzschutz. Und momentan ist die Gelegenheit günstig, an die Rückseite ranzukommen.

22.8.2020

Schwager ist so lieb und hilft, damit auch die oberen Leisten Farbe abbekommen. Ich fühle mich auf der Leiter nicht mehr wohl und der Gatte hatte ja schon immer Höhenangst.

Bei der Gelegenheit werfe ich mal kurz einen Blick auf die Rückseite unseres Hauses.


Um 12 Uhr hat Mutti mich aus der Schule abgeholt. Anschließend haben wir Papa abgeholt und dann gings in die Uniklinik zum EEG um 13 Uhr. Während Papa und ich schon vor der Zeit von der EEG-Dame reingerufen wurde, versuchte Mutti immer noch, mich anzumelden. An dem Schalter, wo sie die letzten Male erfolgreich war, wurde sie abgewiesen. Der Schalter daneben war nicht besetzt und nachdem die Dame aus der Mittagspause zurück war, war es dort auch falsch. Der dritte und letzte Schalter war angeblich auch falsch, war dann aber doch richtig, als meine schwer genervte Mutter laut und böse wurde.

Schieben wir es auf die Hitze!

Ich hab mir tatsächlich 3x die Mütze vom Kopf gerissen, beim Headbangen.

Fertig!

Wir mußten gar nicht lange auf meine Neuropädiaterin warten. Sie war mit meinem EEG zufrieden. Wie immer war es nicht berauschend, für meine Verhältnisse aber auch nicht schlecht. Außerdem haben meine Anfälle hinsichtlich der Häufigkeit, Dauer und Heftigkeit wieder auf ein Level eingependelt, auf dem es war, bevor es ab Mitte 2019 so richtig ätzend wurde.

Und wenn ich schonmal da bin, wurde ich auch gleich gemessen und gewogen: 28,5 Kilo und 129cm.

Abzüglich Klamotten und Schuhen => 27 Kilo und 128cm!

Abends waren wir noch zum Reiten!

Die Temperaturen waren da halbwegs erträglich.

Letzten Dienstag haben wir Oma Garten morgens nach Neustadt ins Krankenhaus gefahren. Nun holen wir sie auch wieder ab. Wir können sie ja schlecht dort lassen.

Weil die Ärzte wie immer nicht in die Hufe kommen (ahnt ja auch niemand, das so ein Arztbrief ansteht...) gab es noch einen kurzen Abstecher Richtung Sierksdorf zum Gutshof Cafe Wintershagen.

Der könnte glatt Muttis zweiter Lieblingsbaum werden. ;-)

An den Neustädter Hafen haben wir es auch noch geschafft.

Es lohnt sich im "Atelier Am Poller 27" vorbeizuschauen.

Die Zeit reichte auch noch für Muttis Grundschule. Die Gebäude der ehemaligen Hochtorgrundschule gehören mittlerweile zur ehemaligen Realschule gegenüber, die mittlerweile Jacob-Lienau-Schule heißt.

Kann man es entziffern? "Wer leben will, der kämpfe!"

Die Erläuterungstafel hängt daneben.

Die Schön-Klinik liegt ja toll an der Ostsee, so haben wir uns Oma von hinten genähert und sind den Kiebitzberg runtergefahren und haben die tolle Aussicht vom Uferweg aus genossen.

Gegen 12 Uhr wurde Oma entlassen und wir haben sie nach Hause gebracht.

Nachmittags war noch Krankengymnastik.